Aktuelle Meldungen


Langzeitarbeitslosen zu mehr Perspektiven verhelfen


Auf einer hybriden Sitzung stellte der Beirat der Diakoniestiftung ihre Kampagne #arbeitsinnstiftend vor. Auf einer hybriden Sitzung stellte der Beirat der Diakoniestiftung ihre Kampagne #arbeitsinnstiftend vor.
show Auf einer hybriden Sitzung stellte der Beirat der Diakoniestiftung ihre Kampagne #arbeitsinnstiftend vor.
IHK-Geschäftsführer Peter Nagel überreichte mit Abteilungsleiterin Astrid Klein-Nalbach (beide links) Mitte April den Absolventen der Teilqualifikation
show IHK-Geschäftsführer Peter Nagel überreichte mit Abteilungsleiterin Astrid Klein-Nalbach (beide links) Mitte April den Absolventen der Teilqualifikation "Verkauf" die Zertifikate. Fotos: Diakonie Saar
„Trotz vieler positiver Nachrichten vom Arbeitsmarkt stellen wir fest, dass die Langzeitarbeitslosigkeit im Saarland deutlich zunimmt. Diese Entwicklung ist besorgniserregend, denn dadurch werden immer mehr Menschen von der Teilhabe am Leben ausgeschlossen. Das darf nicht so bleiben...


Langzeitarbeitslosen zu mehr Perspektiven verhelfen


„Trotz vieler positiver Nachrichten vom Arbeitsmarkt stellen wir fest, dass die Langzeitarbeitslosigkeit im Saarland deutlich zunimmt. Diese Entwicklung ist besorgniserregend, denn dadurch werden immer mehr Menschen von der Teilhabe am Leben ausgeschlossen. Das darf nicht so bleiben...

Darum bietet die Diakonie Maßnahmen und Projekte an, die Qualifizierung und damit Rückkehr auf den Arbeitsmarkt ermöglichen sollen“, erklärt Udo Blank, Geschäftsführer der Diakonie Saar. „Teilhabe am Arbeitsleben ist wichtig, denn sie stärkt das Selbstbewusstsein der Menschen, ist sinnstiftend, verschafft finanzielles Auskommen und ermöglicht einen positiven Blick auf das Leben.“ Solche Hilfen müssen passgenau sein, damit jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten gefördert werden kann.

 

Die Diakoniestiftung an der Saar unterstützt diese Arbeit der Diakonie Saar und möchte deshalb in den kommenden Monaten mit der Kampagne „#arbeitsinnstiftend“ die Öffentlichkeit und die Politik für dieses Thema sensibilisieren. Dabei wird das Thema „Perspektiven für Langzeitarbeitslose“ in den Fokus gerückt.

 

Mit einer Teilqualifizierung Schritt für Schritt zum Berufsabschluss

 

Eine konkrete, neue Maßnahme der Diakonie Saar für Langzeitarbeitslose ist die Teilqualifizierung „Verkauf“. Hier führen verschiedene Module, die jeweils bei bestandener Abschlussprüfung durch die IHK zertifiziert werden, zum anerkannten Ausbildungsabschluss. Eine erste Gruppe von fünf Teilnehmenden hat dieser Tage das erste Modul erfolgreich beendet. Darunter auch Jennifer Ferchen: „Ich habe an der Teilqualifizierung teilgenommen, um neue Erfahrungen zu sammeln. Man hat einen geregelten Tagesablauf, gewinnt an Selbstvertrauen und stellt fest, was man alles für sich erreichen kann.“ Die Tätigkeiten im Diakoniekaufhaus machten ihr sehr viel Freude. „Die Menschen vor Ort sind sehr hilfsbereit und haben mich immer unterstützt. Ich fühle mich hier zugehörig und habe viele tolle Menschen kennengelernt, sei es meine Klassenkameraden, die Lehrkräfte oder auch die Leute vor Ort im Kaufhaus“, zeigt sich Ferchen glücklich.

 

„Geringqualifizierte ohne verwertbaren Berufsabschluss haben ein deutlich erhöhtes Risiko in Langzeitarbeitslosigkeit zu geraten. Sie haben, wenn überhaupt, oftmals prekäre Arbeitsverhältnisse, kurzzeitige Erwerbsepisoden und sehr geringe Aufstiegschancen“, erklärt Astrid Klein-Nalbach, Leiterin der Fachabteilung Berufliche Integration bei der Diakonie Saar. Die Hürden, in dieser Situation eine vollständige Berufsausbildung zu starten, seien für diese Menschen immens hoch. Mit der Teilqualifizierung mit modularen, abschlussbezogenen Qualifizierungsbausteinen wird es dieser Zielgruppe ermöglicht, durch einen überschaubaren zeitlichen Rahmen und begrenzte Lerninhalte einen erfolgreichen Berufsabschluss zu erreichen. Zudem erhalten die Teilnehmenden eine sozialpädagogische Begleitung und Hilfen bei persönlichen Problemen, Lern- oder Alltagsschwierigkeiten sowie Jobcoaching.

 

Jeder kann diese Arbeit durch Spenden an die Diakoniestiftung unterstützen, mit denen diese die Angebote und Projekte der Diakonie Saar fördert.

 


IHK-Geschäftsführer Peter Nagel überreichte mit Abteilungsleiterin Astrid Klein-Nalbach (beide links) Mitte April den Absolventen der Teilqualifikation
IHK-Geschäftsführer Peter Nagel überreichte mit Abteilungsleiterin Astrid Klein-Nalbach (beide links) Mitte April den Absolventen der Teilqualifikation "Verkauf" die Zertifikate. Fotos: Diakonie Saar

Zurück