Aktuelle Meldungen


50 Decken für die Wohnungslosenhilfe der Diakonie


Superintendent Weyer (l.) übergab die Spende an Diakoniepfarrer Ewelt (2.v.l.) und Ulla Muno. Dahinter Tobias Mierzwiak, Abteilungsleiter Soziale Teilhabe (r.) und Adrian Schowalter. Foto: Diakonie Superintendent Weyer (l.) übergab die Spende an Diakoniepfarrer Ewelt (2.v.l.) und Ulla Muno. Dahinter Tobias Mierzwiak, Abteilungsleiter Soziale Teilhabe (r.) und Adrian Schowalter. Foto: Diakonie
show Superintendent Weyer (l.) übergab die Spende an Diakoniepfarrer Ewelt (2.v.l.) und Ulla Muno. Dahinter Tobias Mierzwiak, Abteilungsleiter Soziale Teilhabe (r.) und Adrian Schowalter. Foto: Diakonie
50 Fleecedecken und 150 Euro Barspenden übergab Superintendent Christian Weyer heute an Diakoniepfarrer Matthias Ewelt für die Wohnungslosenhilfe der Diakonie Saar. Möglich wurde dies dank der großzügigen Spendenbereitschaft der Gäste am ersten Reformationsempfang der evangelischen Kirchen.


50 Decken für die Wohnungslosenhilfe der Diakonie


50 Fleecedecken und 150 Euro Barspenden übergab Superintendent Christian Weyer heute an Diakoniepfarrer Matthias Ewelt für die Wohnungslosenhilfe der Diakonie Saar. Möglich wurde dies dank der großzügigen Spendenbereitschaft der Gäste am ersten Reformationsempfang der evangelischen Kirchen.

„Ich bin begeistert, dass so ein deutlicher Betrag zusammengekommen ist und bedanke mich für die Anteilnahme“, sagte Weyer bei der Übergabe in der Herberge zur Heimat, einem stationären Angebot der Diakonie Saar für Wohnungslose.

 

Neben etwa 40 Obdachlosen in Saarbrücken, welche die Nächte auf der Straße verbringen, haben allein in der Landeshauptstadt über 300 Menschen keinen festen Wohnsitz, so die Einschätzung der Diakonie Saar. Sie übernachteten häufig bei Bekannten, verbrächten den Tag an unterschiedlichen Orten.  „In unseren Anlaufstellen für Wohnungslose in den Häusern der Diakonie in Saarbrücken und Völklingen sowie in der Wärmestubb Neunkirchen stehen unsere Mitarbeitenden in Kontakt mit den Menschen und können hier je nach Bedarf konkrete Hilfe anbieten. Eine Decke oder ein Schlafsack wird dabei sehr gerne angenommen“, erklärt Ewelt. „Wir bedanken uns herzlich für die Spendenbereitschaft.“ Die Barspende werde die Herberge zur Heimat für ihre Weihnachtsfeier für die Bewohner nutzen, ergänzte Standortleiterin Ulla Muno.

 

Wer ebenfalls an die Wohnungslosenhilfe der Diakonie Saar spenden möchte: Spendenkonto IBAN DE76 5909 2000 7171 7100 00, Vereinigte Volksbank eG, Stichwort: Wohnungslosenhilfe 


Zurück